20. St. Galler Infekttag 2015

Vorträge vom 20. St.Galler Infekttag, 26.02.2015

Infekttag_2015

    Folgend finden Sie die Vorträge vom 20. St. Galler Infekttag als PDF-files. Wenn sie die Veranstaltung als Youtube Livestream nochmals anschauen möchten, finden sie den Vormittag hier und den Nachmittag hier. (Programm Infekttag 2015).

Weiterlesen...

Literaturscreen

HIV: Die Pille vor dem Sex

Endlich sind sie präsentiert, die lange angekündigten Daten der Französischen iPergay study. An der diesjährigen CROI (Washington, 22.-25.2.15) wurden die Daten zusammen mit der ähnlichen UK-Studie (PROUD) präsentiert. Eine vernünftige, einfache Prävention.

Weiterlesen...

Literaturscreen

Hepatitis C: Auswirkungen auf das Gehirn?

Hirn

Patienten mit einer chronischen Hepatitis C leiden gehäuft unter Depressionen, Angststörungen und chronischer Müdigkeit. In der CHARTER-Studie wurde die neurokognitive Leistung bei HIV-/Hepatitis-C-koinfizierten Patienten untersucht.

Weiterlesen...

Allgemein

Nicht vergessen – Anaerobier!

Etest

Anaerobier sind Bakterien, die für ihr Wachstum weniger Sauerstoff benötigen. Ihr Nachweis im Labor ist häufig schwierig. Sauerstoff kann schon bei Probenentnahme und Transport den späteren Nachweis hemmen. Ein schwieriges Diagnostik-Problem.

Weiterlesen...

Infektionen allgemein

Antibiotika zu später Stunde – wenn Ärzte müde werden

gähnendersmiley

Psychologen bezeichnen als “decision fatigue” wenn unsere Selbstkontrolle und damit die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, nach gehäuften Entscheidungen abnimmt. Forscher der Harvard Medical School haben untersucht, ob dies auch für das Antibiotikaverschreibeverhalten bei Atemwegsinfekten zutrifft, die häufig zu unrecht mit Antibiotika behandelt werden, und ob mit Fortdauer der Sprechstunde immer mehr Antibiotika verordnet werden.

Weiterlesen...

Literaturscreen

Gezieltere Therapie bei Pneumokokken

Penicillin wonder drug

Eine Verschmälerung des antibiotischen Spektrums nach initialer Breispektrumtherapie wird von Infektiologen regelmässig propagiert, um die Selektion von Antibiotikaresistenzen zu reduzieren. Obwohl dies auch von diversen Richtlinien unterstützt wird, wird die Sicherheit dieses Konzepts von Skeptikern immer wieder angezweifelt. Eine Studie aus Holland nimmt dieser Kritik Wind aus den Segeln.

Weiterlesen...

Literaturscreen

Antibiotic stewardship – ein Politikum

StAR

Der Bund entwickelt eine landesweite Strategie, um gegen die zunehmenden Antibiotikaresistenzen vorzugehen. Eine Kooperation des Bundesamts für Gesundheit (BAG) mit den Bundesämtern für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) sowie Landwirschaft (BLW) und Umwelt (BAFU) hat die Handlungsfelder und Ziele definiert. Antibiotika sind seit der Endeckung des Penicillins vor 90 Jahren zur Behandlung von bakteriellen Infektionen gerade in unserer modernen Hochleistungsmedizin nicht mehr wegzudenken. Antibiotikaresistenzen stellen aber ein immer häufigeres Problem dar, denn mit der Zunahme des Antibiotikaeinsatzes nimmt die Anzahl (multi)resistenter Bakterien zu. […]

Weiterlesen...