9. April 2016

Swinger, Sex und STDs

Eine interessante Arbeit aus einer Holländischen Teststelle für Sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) ist der Frage nachgegangen, wie sich das Risikoverhalten  von Personen verändert, bei Personen, die sich wiederholt testen lassen (Dukers-Muijrers et al, Poster #3196). Dabei haben sich die Autoren speziell interessiert für Personen, welche angaben, dass Sie sich testen lassen, um in einem Swingerclub aktiv mit zu machen. Es wurden Daten von fast 10 Jahren analysiert.

Fast 15% der über 52’000 getesteten Personen gaben an, dass sie in einem Swingerclub aktiv sind, die Hälfte waren weiblich. Bei der ersten Testung hatten 10% eine aktive STD (Gonorrhoe oder Chlamymdien). Die STD-Rate war etwas geringer bei der zweiten Testung. Ein Drittel der positiven Befunde für Chlamydien waren isoliert nur im Rachenraum positiv. Beim Tripper (Gonorrhoe) stieg dieser Anteil sogar auf 70%.

Diese Autoren haben eine Gruppe von Personen (Swinger) identifiziert, welche bisher nicht so bekannt waren. Sicher richtig und wichtig, dass wir uns auch dieser Gruppe mit beachtlich hoher Prävalenz von STDs auch speziell annehmen.


Prof. Dr. med. Pietro Vernazza

Ähnliche Beiträge

Heiraten schützt vor Herpes !

Die Augustnummer des JAMA berichtet ueber die Entwicklung von Herpes-Infektionen in den USA in den letzten 30 Jahren und untersucht Risikofaktoren fuer eine Infektion mit HSV-2,...  Mehr

HIV Test: „Wartezeit“ 6 oder 12 Wochen?

Seit einigen Jahren herrscht Unklarheit über das sogenannte "diagnostische Fenster" bei HIV-Screeningtests. Nach einer Infektion kommt es in der Regel in 2-3 Wochen zur...  Mehr

Mykoplasmen – Geschlechtskrankheit oder nicht?

Mykoplasmen sind wie Chlamydien "unvollständige" Bakterien, die für ihre Vermehrung Unterstützung von Zellen benötigen. Daher sind diese Bakterien nicht wie sonst üblich auf...  Mehr

Herpes: Ansteckend oder nicht – Gene entscheiden

Die genitale Herpesinfektion (Herpes genitals) verläuft sehr unterschiedlich. Bei eingen Personen heilt die Infektion ohne Probleme aus, während andere zu häufigen Rezidiven...  Mehr