Celsentri

Bild Celsentri

Wirkstoff: Maraviroc (MRV, UK-427’857)

Einnahmemodus: 2x täglich, 300mg (Standarddosis).

Empfohlene Dosierungsanpassung:
Beachten Sie die Interaktionen mit verschiedenen Medikamenten, welche den Cytochrom-Metabolismus beeinflussen.
Eine höhere Dosis (2x täglich 600mg) ist notwendig bei Kombination mit Substanzen, welche den Metabolismus erhöhen, insbesondere mit: Efavirenz, Etravirine (TMC-125), Tipranavir/r und Rifampicin.

Eine niedrige Dosis (2x täglich 150mg) ist angezeigt bei Kombinationen mit Cytochrom-Hemmern, insbesondere mit Ritonavir-geboosteten PI, mit Ausnahme von Fosamprenavir/r und Tipranavir/r, sowie mit Ketokonazole, Itraconazole und Clarithromycin

Nebenwirkungen:
Im Allgemeinen sehr gute Verträglichkeit, auch wenn bisher erst Erfahrungen bei ca. 1000 Personen (Ende 07) vorliegen. Allgemeine gastrointestinale Unverträglichkeit, nicht häufiger als unter Placebo. Weitere Erfahrungen sind noch abzuwarten.

Preis: 1’104.- CHF/Monat, in der CH seit  3/08 erhältlich (Preis gilt ab 11/13).

Unser Kommentar: Eine neue Medikamentenklasse. Voraussetzung für eine gute Wirkung ist, dass keine sog. X4 Viren vorhanden sind, also solche welche den CXCR4 Receptor und nicht den CCR-5 Rezeptor für die Fusion mit der Zelle benutzen.
Die Auswirkungen der Inaktivierung des CCR-5 Rezeptors sind noch nicht bekannt (vgl. Bericht). Aus theoretischer Sicht vor allem interessant wäre eine Anwendung als Prä-Expositionsprophylaxe, dem Kondom der Zukunft. In der HIV-Therapie vor allem wegen der fehlenden Wirkung auf X4 Viren bevorzugt in frühen Stadien einzusetzen. Der Platz in dieser Indikation ist aber noch nicht etabliert. Bisherige Studien erst bei therapieerfahrenen Patienten mit resistentem HIV plus optimierter Backgroundtherapie.

Bitte beachten Sie unseren „Disclaimer“


Prof. Dr. med. Pietro Vernazza

Ähnliche Beiträge

HIV-Therapie: Soziale Faktoren besser beachten

Der wichtigste Faktor für den Erfolg einer HIV-Therapie ist die regelmässige, korrekte Einnahme der Medikamente (Adherence). Unregelmässige Einnahme der Tabletten fördert das...  Mehr

Tatoo: HIV-Übertragungsrisiko nicht unterschätzen

HIV wird vorwiegend sexuell und durch Blut (vorwiegend Spritzentausch) übertragen. Eine Mitteilung von ProMed warnt vor möglicher HIV-Übertragung durch Tätowierung bei...  Mehr

Autophagie – Eine Wunderwaffe der Fresszellen

Fresszellen (Makrophagen) sind perfekte Aufräumer in unserem Körper. Sie beseitigen all den Abfall, der im Körper entsteht, wenn Zellen absterben. Doch wer...  Mehr

Heute vor 30 Jahren: Erste AIDS Meldung!

Exakt vor 30 Jahren veröffentlichte das Amerikanische Gesundheitsamt CDC in seinem wöchentlichen Bulletin (MMWR) die ungewöhnliche Beobachtung von 5 Patienten...  Mehr