12. Januar 2019

Grippe während Schwangerschaft gefährdet auch das Kind

Dass die Schwangerschaft zu schwererer Verlaufsformen der Grippe führt, haben wir hier schon oft kommentiert. Nun haben Autoren aus den USA über Komplikationen für das Neugeborene bei diesen schweren Verlaufsformen der Grippe berichtet.

H1N1-Pandemie
Die Untersuchung wurde während der pandemischen Grippewelle durchgeführt. Beobachtet wurden knapp 500 Schwangere, welche eine Influenza während der Schwangerschaft hatten, 64 wurden auf einer Intensivstation hospitalisiert.
Die Untersuchung zeigt, dass bei den Schwangeren, welche wegen schwerer Influenza auf  der Intensivstation lagen, die Geburt deutlich kompliziert war: Frühgeburten, tiefes Geburtsgewicht und auch schlechter Geburtserlauf (Apgar-Score) waren gehäuft bei diesen Frauen.

Schwangereschaft: Grippeimpfung!
Es ist anzunehmen, dass dieser Zusammenhang auch mit einer nicht-pandemischen schweren Gruppe beobachtet werden kann. Denn auch eine „normale“ Grippe ist für eine Schwangere Frau eine Risikosituation und wir sehen jedes Jahr schwangere Frauen auf der Intensivstation.

Es gilt also weiterhin: Eine schwangere Frau sollte sich impfen lassen. Aber auch ihr Umfeld, ihre Familie, sollte dies tun, um das Risiko einer Infektion zu reduzieren.

Foto von juergen_skaa


Prof. Dr. med. Pietro Vernazza

Ähnliche Beiträge

Besseres Ansprechen auf intradermale Applikation

Impfungen werden meist subkutan oder intramuskulär verabreicht. Für gewisse Impfungen konnte gezeigt werden, dass eine intradermale Applikation zu einem besseren Ansprechen,...  Mehr