7. April 2017

Keuchhusten Impfung in jeder Schwangerschaft empfohlen!

Die Impfempfehlungen der Schweiz sind klar: dTp Impfung für jede schwangere Frau im 2. Trimenon (13.-26-SSW), dadurch werden die Säuglinge in den ersten Lebensmonaten bestmöglichst geschützt vor Keuchhusten.

Nun ist im April in Pediatrics zur Stärkung dieser Empfehlung gerade eine retrospektive Kohortenstudie publiziert worden, welche zeigt, dass die Antikörper bei den Säuglingen  in den ersten 2 Monaten in über 91% sehr hoch waren.

Diese Daten stützen ebenfalls die Empfehlung der EKIF, dass  in jeder Schwangerschaft die dTp Impfung durchgeführt werden soll!

Diese Strategie führt zu einem höheren Schutz als das Cooconing, unter welchem die Impfung der jungen Eltern und Kontaktpersonen verstanden wird.

 

Pediatrics 2017, Baxter et al: Effectiveness of Vaccination During Pregnancy to Prevent Infant Pertussis

Hier finden Sie auch den link zum neuen Schweizer Impfplan 2017

Hier den Link zum Cocooning

 

 

 


Dr. med. Katia Boggian

Ähnliche Beiträge

West-Nile: Im Westen nichts Neues. Oder doch?

Das West-Nile Fieber hat vor knapp 10 Jahren in den USA zu sehr viel Aufregung gesorgt. Eine Infektionskrankheit, die man bisher selten in Afrika und dem mittleren Osten...  Mehr

Harnwegsinfekte bei Frauen: Genügen Schmerzmittel?

Wir haben letztes Jahr über die Schweizerische Studie (Kronenberg et al.) zum Einsatz von Schmerzmitteln beim unkomplizierten Harnwegsinfekt (HWI) bei Frauen berichtet. Mit dem...  Mehr

Tb-Prophylaxe – auch kürzere Behandlung möglich?

Eine Forschungsgruppe hat in einem kürzlich im New England Journal of Medicine erschienenen Artikel zeigen können, dass eine 4-monatige prophylaktische Tuberkulosebehandlung mit...  Mehr

HIV positive Mütter – Stillen als eine Option!

Endlich ist es so weit: Eine breit zusammengesetzte Arbeitsgruppe aus Schweizer Expertinnen und Experten der Infektiologie, Pädiatrie und Geburtshilfe haben nach einem...  Mehr