3. Hygienetag am Kantonsspital St. Gallen

3_Hygienetag

Der 3. Ostschweizer Hygienetag am 26.5.16 war ein grosser Erfolg und komplett ausgebucht. Gerne stellen wir allen Teilnehmenden und anderen Interessierten unsere Vorträge Hier zur Verfügung. Bitte berücksichtigen Sie, dass das gesprochene Wort u. U. zum Verständnis der Vorträge notwendig ist.

Mise en place
Übertragungswege, Infektionen und multiresistente Keime
Rosamaria Fulchini, Kantonsspital St. Gallen / 26. Mai 2016
Download der Folien (1.2MB)

Kochen leicht gemacht
Grundlagen Infektionsprävention, Standardmassnahmen
Karin De Martin, Spital Thurgau AG / 26. Mai 2016
Download der Folien (1.7MB)

Molekulare Küche
Grippeimpfung, was jetzt? 
Domenica Flury, Kantonsspital St. Gallen und Dunja Nicca Universität Basel / 26. Mai 2016
Download der Folien (870KB)

Wichtige Zutaten
Infektionsprävention bei Interventionen (Urinkatheter, Tracheostoma, Wundpflege)
Rebecca Rüdlinger, Spitalregion Fürstenland Toggenburg / 26. Mai 2016
Download der Folien (520KB)

Freestylecooking: Du bist, was Du isst
Der Planet Mensch und sein Mikrobiom
Christian Kahlert, Kantonsspital St. Gallen / 26. Mai 2016
Download der Folien (1.5MB)

Trennkost
Isolationen
André Riedel, Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland / 26. Mai 2016
Download der Folien (400KB)

Wenn das Essen in die Hose geht
Brechdurchfall
Gabriela Rettenmund, Kantonsspital St. Gallen / 26. Mai 2016
Download der Folien (660KB)

Abwaschen: Von Hand oder mit der Maschine?
Reinigung – Desinfektion – Sterilisation
Karin Binder, Hirslanden Klinik Stephanshorn / 26. Mai 2016
Download der Folien (501KB)

Es geht ans Eingemachte
Fragen aus dem Alltag und Umsetzung in der Praxis
Barbara Schöbi und Rolf Kuhn, Kantonsspital St. Gallen / 26. Mai 2016
Download der Folien (538KB)

Take away
Take to work message – Tagesrückblick
Matthias Schlegel, Kantonsspital St. Gallen / 26. Mai 2016
Download der Folien (538KB)


Chandra Salian

Ähnliche Beiträge

Kognitive Beeinträchtigung trotz ART ?

Die HIV assoziierte Enzephalopathie (HIVE) ist eine viral induzierte und immunologische Erkrankung des Gehirns. Die Einführung der ART reduzierte die Inzidenz der schweren...  Mehr

HIV assoziierte Polyneuropathie in der ART Ära

Erkrankungen peripherer Nerven stellen die häufigste neurologische Komplikation der HIV Infektion dar. Verantwortlich hierfür ist einerseits das HI-Virus selbst, andererseits...  Mehr

Brain + Age + HIV Cerebraler Blutfluss

Dank der modernen antiretroviralen Kombinationstherapie ist die Lebenserwartung HIV positiver Menschen deutlich gestiegen. Im Jahre 2015 werden > 50% der HIV Positiven > 50...  Mehr