Impfen: Antworten auf viele Detailfragen

In der Regel sind die Impfpläne klar. Doch der Teufel liegt im Detail. So gibt es immer wieder tausend Detailfragen zum genauen Zeitpunkt, der möglichen Kombinationen und der richtigen Applikation eines Impfstoffes. Am 1.12.06 hat das CDC ein umfassendes Dokument publiziert, welches viele Details klärt.

Der Report des CDC ist tatsächlich ein Nachschlagewerk, welches in jedSubkutane Impftechnike Praxis gehört, in der geimpft wird. Im täglichen Alltag sind es immer wieder die kleinen Fragen, welche oft unbeantwortet bleiben. Dann, wenn nicht alles nach Plan läuft (was ja oft vorkommt), dann gibt es Fragen bezüglich der Kombinationen, der maximal zulässigen Abweichung vom Impfplan, der richtigen Applikation, etc. etc. :

Die Empfehlung diskutiert auch weitere wichtige Details, so zum Beispiel die Kontrolle der Kühltemperatur. Ich glaube zwar kaum, dass das empfohlene zweimal tägliche Ablesen der Kühltemperatur auch nur in der Hälfte der Praxen erfüllt wird. Doch besonders hilfreich ist auch die ausführliche Tabelle zur Indikation, Kontraindikation und abgeschwächten Wirksamkeit von Impfungen bei zahlreichen verschiedenen Immunmangelzuständen. Der Bericht spezifiziert auch genau, wie eine subkutane und wie eine intramuskuläre Injektion angewandt werden soll.

Ein lesenswertes Werk für alle, die im Impfwesen tätig sind.

Quelle: CDC, General Recommendations on Immunization. MMWR, 1.12.2006; Vol 55, RR-15


Prof. Dr. Pietro Vernazza

Ähnliche Beiträge

Neues Grippemedikament in Japan

Während bei uns die Grippe auf dem epidemiologischen Höchststand war, machte eine Pressemitteilung aus Japan kurz die Runde, wurde aber in den Medien nicht allzu prominent...  Mehr